SGlogo

Seniorenglück e. V. Lebenshilfe Dortmund

Der gemeinnützige Verein

Seniorenglück e.V. Lebenshilfe  Dortmund

hat in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche,
den Sportvereinen TSG 1881 Sprockhövel e.V. und SV Herbede 1916 e.V.
und weiteren Sponsoren die Seniorentafeln eröffnet.

Hier erhalten bedürftige Senioren, die in das deutsche Renten- oder Pensions-System eingezahlt haben,
unbürokratisch und kostenlos haltbare Lebensmittel sowie Hygieneartikel.
Ebenso können Anträge für Dinge des täglichen Bedarfs gestellt werden.
Ob die Waschmaschine oder der Kühlschrank defekt ist, die Winterjacke oder Schuhe fehlen…

Wir helfen!

Die nächsten Seniorentafeln finden an folgenden Terminen und Standorten statt

Hörde Evangelisch

DO-Hörde, Gemeindehaus,
Wellinghofer Straße 22
Dortmund-Hörde

Do, 21.04.2022, 14:00-16:00 Uhr

Do, 19.05.2022, 14:00-16:00 Uhr

Do, 23.06.2022, 14:00-16:00 Uhr

Do, 21.07.2022, 14:00-16:00 Uhr

 

TSG 1881 Sprockhövel - Logo

TSG 1881 Sprockhövel e.V.,
Sportplatz Am Baumhof
45549 Sprockhövel

Fr, 22.04.2022, 15:00-16:00 Uhr

Fr, 20.05.2022, 15:00-16:00 Uhr

Fr, 17.06.2022, 15:00-16:00 Uhr

Fr, 22.07.2022, 15:00-16:00 Uhr

 

SV Herbede 1916 e.V. - Logo

SV Herbede 1916 e.V.,
Am Sportplatz SV Herbede
58456 Witten-Herbede

Fr, 29.04.2022, 15:00-16:00 Uhr

Fr, 27.05.2022, 15:00-16:00 Uhr

Fr, 24.06.2022, 15:00-16:00 Uhr

Fr, 29.07.2022, 15:00-16:00 Uhr

 

Die nächste Aktion

"Altersarmut kommt nicht in die Tüte"

mit unserem Partner Obstkäppchen e.V. und der Firmengruppe Dr. Ausbüttel & Co. GmbH
findet in Dortmund am 23.01.2022 statt.

Die nächste schöne Aktion für unsere Senioren

Das nächste Mittagessen für
50 bedürftige Senioren und Seniorinnen

findet am Dienstag, dem 05.04.2022 um 14:00 Uhr
im Restaurant Maximilian statt.


Menü

Hühnersuppe nach Omas Art
***
Entenkeule mit Rotkraut und Kartoffelknödeln
***
Mousse au Chocolat

50 bedürftige Senioren und Seniorinnen

wurden zu einem besonderen Mittagessen eingeladen!

Dies fand am 05.04.2022 statt im
Maximilian - Café, Restaurant, Bar
Markt 10
44135 Dortmund

und wurde gesponsert durch
die Stade Gaststätten GmbH
und die Firma
TransGourmet

Wir danken Herrn Detlef Beckmann für die gute Zusammenarbeit.

Was für eine schöne Aktion - oder?

Video abspielen

Die WDR-Hier-und-heute-Redaktion schrieb auf Instagram:

Der Verein Seniorenglück e.V. Lebenshilfe  Dortmund und das Restaurant Maximilian haben gestern 50 bedürftige Rentnerinnen und Rentner zum Essen eingeladen – eine Freude für viele dort, die sich schick essen gehen einfach nicht leisten können.

“Ich möchte diesen Menschen vielleicht einfach mal ein Stück Normalität und Lebensqualität für einen gewissen Zeitraum einfach mal zurückgeben. Dass die Leute einfach mal hier sitzen und einfach mal bedient werden.. “, sagte Detlef Beckmann, Geschäftsführer des Restaurants.

Die Aktion soll bald wiederholt werden.

Spenden statt schenken

Sie beklagen einen Todesfall und möchten im Sinne des Verstorbenen etwas Gutes tun?

Sie können eine Kondolenz-Spende an unseren Verein richten.
Immer mehr Menschen nutzen diese Möglichkeit.
Laden Sie, wie auch schon andere, Ihre Gäste dazu ein, anstelle von Geschenken oder Blumen eine Spende zu unseren Gunsten zu tätigen.

Wir haben Ihnen dafür eine Musterbeilage erstellt, die Sie gern übernehmen und herunterladen können.
Auch für andere, angenehmere Anlässe ist dies eine schöne Möglichkeit.

Wir sagen DANKE!

Für die Zuwendungen möchten wir uns bei all unseren Spendern bedanken,
die unsere tägliche Arbeit unterstützen und uns helfen, den bedürftigen Senioren weiterhin zu helfen.

DANKE!

Wir bedanken uns bei der

Hugo und Johanna Körver Stiftung

für die großzügige Zuwendung von

€ 5.000,00

Mit dieser Zuwendung werden von Altersarmut betroffene Senioren in Dortmund unterstützt und eine weitere Seniorentafel aufgebaut.

Recht herzlichen Dank

an die

für eine weitere Zuwendung über

EUR 5.000,00!

Mit dieser großzügigen Spende werden wir vor allem bedürftige Senioren
in den Stadtteilen Wellinghofen und Hörde unterstützen.

Wir bedanken uns bei der

Die Mitarbeiter:innen haben uns, statt Weihnachtsfeier, für eine Spende ausgewählt.

Unser Verein

 Seniorenglück e.V.

wurde so mit großzügigen 1.300 Euro bedacht.

Wir danken allen Mitstreitern für das Voting bei der  .

Der Verein

Seniorenglück e.V. Lebenshilfe  Dortmund

hat den 5. Platz erreicht und eine Zuwendung von der DEW 21 über € 1.500,00 erhalten.

Wir danken der

 Dortmunder Volksbank

für eine Zuwendung über € 1.000,00 .
Mit diesen Spenden werden zu 100% bedürftige Dortmunder Senioren unterstützt.

Wir helfen gegen Altersarmut

Wir, die Gründungsmitglieder des gemeinnützigen Vereins

Seniorenglück e.V. Lebenshilfe  Dortmund

möchten Menschen helfen, die durch ihre soziale Situation und ihr hohes Alter auf Hilfe angewiesen sind.

Wir suchen

Ehrenamtliche Mitarbeiter

die uns bei unserer wohltätigen Arbeit mit Freude und Tatkraft unterstützen.

Wir freuen uns über jede interessierte Nachricht unter:

 info@seniorenglueck-lebenshilfe.de

Der Verein Seniorenglück e.V.

hat sich zum Ziel gesetzt,

In so einem reichen Land wie Deutschland wird ein Teil der Generation, die das Land aufgebaut und zum heutigen Wohlstand beigetragen hat, in die Altersarmut entlassen.

Wer heute mit offenen Augen durch eine Stadt geht, wird überall auf bedürftige Senioren treffen; Frauen wie Männer, die von der Altersarmut betroffen sind.

Diese haben ihr Leben lang in die Rentenkasse eingezahlt und sie wissen nicht ob sie sich ein Paar Winterschuhe leisten können.

Das betrifft bereits über 3 Millionen Rentner mit steigender Tendenz.

Kinder können in die Pflicht genommen werden um die explodierenden Kosten der Alten-und Pflegeheimen zu finanzieren.

Bei einer staatlichen Unterstützung verbleiben bedürftigen Senioren  ca. 3,75 € PRO TAG. Hiervon müssen alle privaten Kosten, wie zum Beispiel Hygieneartikel, Ausflüge, Veranstaltungen und auch die kleinen Geschenke für die Enkelkinder bezahlt werden.

Menschen, die ihr gesamtes Leben gearbeitet haben, sollten im Alter nicht am Existenzminimum leben müssen!

Wir möchten dafür sorgen, dass sich bedürftige Senioren

leisten können.
Dinge, die für uns selbstverständlich sind und auch für jeden Menschen selbstverständlich sein sollten.

Spenden auch Sie für bedürftige Rentner!

Altersarmut bedeutet Verzweiflung, Einsamkeit und oftmals auch Scham. Dagegen wollen wir etwas tun, unsere Rentner sollen in Würde altern dürfen.

Schauen auch Sie nicht weg, helfen Sie mit

und unterstützen Sie unsere bedürftigen Senioren.

Gemeinsam mit unseren Partnern, Spendern und ehrenamtlichen Helfern machen wir uns gegen Einsamkeit und Armut im Alter stark. Wir haben alle den Wunsch, alten bedürftigen Menschen zu helfen!

Wir wollen nicht wegschauen, wir wollen etwas bewegen!

Unser Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Wir sind politisch unabhängig und werden es auch bleiben.

Helfen auch Sie, zum Beispiel als
Fördermitglied oder mit einer Geld-/ Sachspende.

Es besteht auch die Möglichkeit einer Seniorenpatenschaft.

Hier helfen Sie mit 40,00 € monatlich einem bedürftigen Rentner, sich kleine Wünsche des Alltags zu erfüllen.

bitten Sie ihre Freunde / Partner anstelle eines Geschenkes

um eine kleine Spende für bedürftige Senioren.

Seniorenglück e.V. Lebenshilfe Dortmund

Unser Verein Seniorenglück e.V. – Lebenshilfe Dortmund
finanziert sich ausschließlich durch Spenden.
Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar;
bis zu 200,00 € benötigen Sie keine Spendenquittung, es genügt die Vorlage des Überweisungsträgers.

Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich.

Bitte nutzen Sie diese Bankverbindung:

Seniorenglück e.V., Dortmund

iban  DE65 4416 0014 6609 3203 00

bic    GENODEM1DOR

QR05 Spende SEPA
im Online Banking
QR Spende Paypal
Einfach helfen! Auch ohne PayPal-Konto.
SGlogo

Unsere Ziele

Ja, es ist traurig geworden in diesem Land

Die Gründungs-Mitglieder haben sich zum Ziel gesetzt, Altersarmut gezielt zu bekämpfen und zu lindern.

Alle Gründungs-Mitglieder kommen aus den Bereichen

Fakten zur Alters-Armut

Ca. 60%

der Rentner bekommen monatlich unter 800,- €.

Fast 30%

der Tafel-Besucher sind inzwischen Rentner.

Etwa 3,75 €

haben die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen nur noch zur persönlichen Verfügung.

Altersarmut???

Ist das Sammeln von Pfandflaschen nach 48 Arbeitsjahren

menschenwürdig?!

In Deutschland müssen immer mehr Senioren und Rentner heutzutage Pfandflaschen sammeln – um überhaupt finanziell noch über die Runden zu kommen.

In einem der reichsten Länder der Welt werden die Menschen der Generation vergessen, die dieses Land zum Wohlstand geführt haben.